01.09.2016, 10:50 Uhr

"Schau zum Biobauernhof": Vom Feld auf den Tisch

Bio Austria und die BezirksRundschau luden zu einem actionreichen Schnuppertag am Biobauernhof.

MUNDERFING. „Schau zum Biobauernhof“ ist eine Aktion der BIO Austria. Ziel ist es, daß Konsumenten Bio-Betriebe besuchen und hautnah mit allen Sinnen erleben können. 25 Betriebe in ganz Oberösterreich sind an dieser Aktion beteiligt – so auch der Bio-Hof von Stefanie und Franz Barth aus Munderfing. Gemeinsam mit der BezirksRundschau verloste die Bio Austria kürzlich einen Besuch am Hof des Munderfinger Familienbetriebes. Sie hießen die Gewinner des Schnuppertages in ihrem Biobetrieb mit einem erlebnis- und lehrreichen Vormittag herzlich Willkommen.

Bioprodukte sind besonders
Zu Beginn des Schnuppertages führte Josef Stummer, Marketing und Vertrieb Bio Austria OÖ, in die Arbeit und Kriterien des Verbandes ein und erklärte, woran man Bio-Produkte im Handel erkennen kann und welchen großen Nutzen diese für Umwelt und Konsumenten haben. Sie schützen nicht nur den Boden, das Klima oder das Wasser, sie sorgen auch für artgerechte Tierhaltung, verzichten auf Gentechnik und leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Welternährung. Bio-Lebensmittel sind die am besten durchgängigsten kontrollierten Lebensmittel überhaupt. Bio Austria ist der größte Biobauernverband Europas und betreut österreichweit rund 12.000 Biobetriebe.

Erlebniswelt Bio-Bauernhof
Aufgeteilt in zwei Gruppen erkundeten die wissbegierigen Kinder, und natürlich auch die Erwachsenen, anschließend den riesigen Familienbetrieb. Die Einführung in die tägliche Arbeit eines Landwirts war ebenso Bestandteil der Führung wie die anschauliche Erklärung des Melkverfahrens der Milchkühe. Familie Barth beheimatet auf ihrem Hof zur Zeit etwa 30 Milchkühe - diese werden fast ausschließlich mit frischem Heu und Gras gefüttert. Die Streicheleinheiten für die Kühe kamen an diesem Vormittag natürlich auch nicht zu kurz. Die Devise lautete nämlich "anfassen und begreifen". Weiter ging es dann zu den 180 Legehennen der Familie Barth. Auch hier gab es für die Kinder viel Wissenswertes zu hören. Über Haltung, Fütterung und Eiabnahme sind die Kleinen nun bestens informiert und durften sich als Hühnerbauern gleich auch selbst einmal betätigen. Die Eier werden von der Familie ab Hof verkauft oder an die Gastronomie geliefert.

Kleine Bäcker ganz groß
Währenddessen führte Stefanie Barth in die Kunst des Brotbackens ein. Mit Dinkelmehl aus hofeigenem Anbau wurden hier leckere Weckerl gezaubert - der Bio-Hof bewirtschaftet 25,3 Hektar Acker. Angebaut werden hier etwa Roggen, Dinkel, Wintergerste oder auch Ackerbohne. Kneten, rollen und drücken – hier durften die Kinder natürlich selbst Hand anlegen. Das war aber gar nicht einmal so leicht wie es aussah. Mit Sesam oder Sonnenblumenkernen verziert, entstanden so die schönsten und auch kreativsten Weckerl, Flesserl und Brezen. Nicht zuletzt konnten die Kleinen zeigen wie viel Kraft in ihnen steckt. Beim Herstellen der Butter kamen nämlich so einige ins Schwitzen. Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Bei der gemeinsamen Jause durften die Besucher die Köstlichkeiten natürlich auch verkosten. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch aus dem Garten, mit hausgemachter Marmelade oder Bio-Käse schmeckte das Butterbrot natürlich gleich noch viel besser.

Produkte mit hoher Qualität
Die biologische Vielfalt und die artgerechte Tierhaltung stehen am Biohof an erster Stelle. Die Produktion von reiner Heumilch ist Stefanie und Franz daher seit Jahren ein großes Anliegen. Sie sind auch Mitglied in der Bio-Heu-Region Trumer Seenland. Die gesunden Bio-Böden des Hofes von Familie Barth lassen eine Vielzahl aromatischer Gräser sowie auch Pflanzen wachsen - bestes Futter bietet die optimale Grundlage für gesunde Tiere.

„Schau zum Biobauernhof“
Das Ausflugsprogramm von Bio Austria ist für Gruppen gedacht, die an biologischer Landwirtschaft Interesse haben oder etwas Neues entdecken wollen. Vereine, private Runden und Firmen können direkt bei den Bio-Betrieben buchen. Zusätzlich gibt es Veranstaltungen, die auch von Einzelpersonen besucht werden können. Informationen dazu auf www.bio-austria.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.