09.09.2016, 13:45 Uhr

Ausbildung zum Lebensretter

Ein Übungsszenario (Foto: RK/LV OÖ)
BRAUNAU. Menschen in Not zu helfen ist wahrscheinlich der wertvollste Dienst an der Gesellschaft. Das Rote Kreuz hat sich schon vor 150 Jahren zum Ziel gesetzt nicht einfach wegzuschauen sondern zu helfen. Für diese Aufgabe werden immer wieder freiwillige Helfer gesucht.

Um die Aufgaben im Bereich Rettungs- und Krankentransportdienst auch in Zukunft bewältigen zu können, sucht das Rote Kreuz Menschen, die sich als Rettungssanitäter einsetzen wollen. Das Rote Kreuz im Bezirk Braunau veranstaltet auch heuer wieder einen Rettungssanitäter-Kurs, der berufsbegleitend durchgeführt wird. Und zwar ab 27. September. Anschließend an den Theoriekurs kann mit dem Praktikum im Rettungsdienst begonnen werden.

Ablauf der Ausbildung

Voraussetzung zur Ausbildung zum Rettungssanitäter ist ein Mindestalter von 17 Jahren und ein Höchstalter von 65 Jahren. Die körperliche sowie geistige Eignung muss von einem Arzt bestätigt werden und die Unbescholtenheit gilt ebenso als Voraussetzung. Die Ausbildung umfasst mindestens 100 Stunden Theorie sowie 160 Stunden Praktikum am Rettungswagen. Die Ausbildung endet mit einer kommissionellen Prüfung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.