04.05.2016, 17:05 Uhr

Den Gedanken freien Lauf lassen

Die Pädagoginnen und Schüler vor dem neuen Schild des Schülerhortes der zu Diskussionen anregt da er bewusst Englisch und Deutsch vermischt. (Foto: Vorich)

Ein Schild in Altheim drückt aus, dass Kinder "fliegen" wollen

ALTHEIM. Im Caritas-Schülerhort in Altheim werden nach der täglichen Schulzeit Volksschulkinder und Schüler der Neuen Mittelschule betreut. Die Kinder und Jugendlichen sind alle im Alter von sechs bis 14 Jahren. Das Gebäude in der Bahnhofstraße 16 wurde in den letzten Jahren durch Bauhofmitarbeiter sorgfältig renoviert und es finden zwei Gruppen Platz. Vor dem Gebäude steht ein neues Schild, dass bewusst Deutsch und Englisch vermischt. "Be free, lern and play" ist da zu lesen. Die Buchstaben F, L, Y sind größer herausgehoben, als Symbol dient eine Pusteblume. "Wir sehen es auch als unsere Aufgabe den jungen Menschen unseren Leitgedanken auf ihren weiteren Lebensweg mitzugeben. Dieser beinhaltet einerseits Traditionen zu bewahren und andererseits innovative, zukunftsweisende Gedanken zu verwirklichen. Mit diesen Bausteinen für das Leben versuchen wir ihnen die Leichtigkeit für das Fliegen geben zu können", so Hortleiterin Eva Kemper. Beaufsichtigt werden unter anderem Kindern, die eine Lernschwäche oder eine Beeinträchtigung aufweisen. Ein Horttag beginnt mit einem warmen Mittagessen, nach einem kurzen Austoben an der frischen Luft, beginnt die Lernzeit. Dabei nehmen sich die Mitarbeiter für jedes Kind individuell Zeit, um es beim Lernen entsprechend zu unterstützen. Verschiedene Projekte machen den Tag abwechslungsreich. So werden etwa Pflanzen bestimmt, Vogelhäuser gebaut, Hochbeete bepflanzt, Insektenhotels hergestellt und es gibt eine jährliche Theateraufführung beim Christkindlmarkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.