12.08.2016, 16:24 Uhr

Gemeinsam lesen lernen

(Foto: Institut für professionelle Interaktion)
LENGAU. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimma mehr.“ Nicht nur ein altbekanntes und weit verbreitetes Sprichwort, sondern auch die Realität, was viele Dinge im Leben betrifft. Und auch Basisqualifikationen wie Schreiben und Lesen sind hier nicht ausgenommen. Deswegen werden Kinder der Gemeinde Lengau auch weiterhin im Lesezentrum am Gemeindeamt in Friedburg als Ergänzung und Vertiefung zum Schulunterricht beim Erlernen dieser wichtigen Kompetenz unterstützt.

Die Einschulung für alle Lesepartner findet im Oktober statt (Termin und Ort werden noch bekannt gegeben). Anschließend gibt es regelmäßige Treffen zum Informationsaustausch und gemeinsamen Lernen.

Wer Interesse an einer Lesepartnerschaft hat oder sein Kind zum Lesetraining anmelden will – bitte Helga Kellner kontaktieren.

Infos gibt es bei den Initiatorinnen Martina Vietz und Edith Konrad unter office@ipi.co.at oder bei der Koordinatorin im Lesezentrum Helga Kellner helga.kellner@me.com. Helga Kellner ist ab September jeden Freitag zwischen 14 und 16 Uhr auch wieder Ansprechpartnerin vor Ort im Lesezentrum der Gemeinde und wird dabei von Johanna Schlegl unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.