08.10.2016, 18:43 Uhr

Intensive Woche für Mauerkirchner Feuerwehrsanis

Am Samstag, den 7. Oktober 2016 nahm die Freiwillige Feuerwehr Mauerkirchen mit acht Mitgliedern an der Sanitäts-Leistungsprüfung in Niederöblarn (Bereich Liezen) teil.


Zwei Trupps kämpften um das Sanitäts-Leistungsabzeichen in Silber und ein weiterer Trupp um das Abzeichen in der Stufe Bronze. Da eine solche Leistungsprüfung derzeit noch nicht in Oberösterreich gemacht werden kann, durften die Kameraden der Feuerwehr Mauerkirchen die Prüfung in der benachbarten Steiermark ablegen.

Neben einem Theorieteil mit 30 Fragen mussten die Bewerber auch zwei Praxisstationen meistern.
Zuerst galt es in Form von Einzelübungen jeweils Patienten mit starker Blutung zu versorgen, eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu bringen und einen Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand unter Einsatz eines Beatmungsbeutels zu reanimieren.
Danach mussten die Dreier-Teams eine Gruppenaufgabe absolvieren. Hier war es zum Einen notwendig, einem reglosen Motorradfahrer den Helm abzunehmen um ihm dann eine Halskrause anlegen zu können. Zum Anderen musste eine Person mittels Tragetuch bzw. Schaufeltrage schonend aus dem Gefahrenbereich transportiert werden.
Abschließend konnten alle Teilnehmer der Leistungsprüfung das begehrte Sanitäts-Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber durch den Landes-Feuerwehrarzt der Steiermark, Dr. Josef Rampler MSc entgegennehmen.

Der Sachbearbeiter für Sanitätswesen im Abschnitt Mauerkirchen, Andreas Winkler von der Feuerwehr Weng im Innkreis, komplettierte den Bronze-Trupp der Freiwilligen Feuerwehr Mauerkirchen.
Alle Teilnehmer bereiteten sich mehrere Wochen unter der Leitung von Simon Riffert auf die mehrteilige und selektive Prüfung vor.
Ein herzlicher Dank gebührt Frau Eva-Maria Hofer vom Bereichs-Feuerwehrverband Liezen, welche sich um unsere organisatorischen und inhaltlichen Anliegen unserer Feuerwehr in Bezug auf die Leistungsprüfung kümmerte.

Im Anschluss an den Stationsbetrieb besichtigten wir noch den Stützpunkt des Rettungshubschraubers Christophorus 14, welcher sich in unmittelbarer Nähe zum Prüfungsort in Niederöblarn befindet.

Am selben Tag konnte auch unser Kamerad Markus Baier die kommissionelle Rettungssanitäter-Prüfung mit Erfolg abschließen. Somit sind sieben, beim Roten Kreuz bestens ausgebildete Rettungssanitäter bei der Feuerwehr Mauerkirchen für den Einsatz verfügbar.


Bronze:

Trupp 1:
Magdalena Bogenhuber
Manuela Rieder
Andreas Winkler (FF Weng im Innkreis)


Silber:

Trupp 1:
Herbert Rieder
Florian Zeintl
Christoph Koidl

Trupp 2:
Simon Riffert
Thomas Wolf
Daniel Fessl (Aushilfe)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.