20.06.2016, 00:00 Uhr

Känguru der Mathematik: Bundessieger aus Braunau

Christian Kitzberger, Sebastian Weidinger und Lehrer Christoph Kritzinger (v.l.). (Foto: Education Group GmbH)
BRAUNAU. Einen großartigen Erfolg feierte der zehnjährige Sebastian Weidinger aus der Volksschule Braunau-Neustadt. Mit dem Punktemaximum von 120 Punkten wurde er in seiner Altersklasse Landes- und Bundessieger und erhielt im Bundesministerium in Wien die Auszeichnung für seine überragende Leistung.

„Känguru der Mathematik“ ist ein internationaler Schulwettbewerb für die 1. bis 8. Schulstufen. Mit jährlich weit über 100 000 Teilnehmern in Österreich gehört dieser Wettbewerb mittlerweile zu den bekanntesten bundesweiten Schulaktivitäten.
Mit der hervorragenden Leistung von 120 Punkten, was gleichzeitig auch Punktemaximum bedeutet, wurde der junge Braunauer Schüler Sieger der Volksschule Braunau/Neustadt, Landessieger von Oberösterreich und Bundessieger. Sebastian konnte sich dabei gegen mehr als 6000 Alterskollegen in der Klasse „Ecolier 4“ durchsetzen. In der Oberösterreichischen Landeswertung teilte er sich den ersten Rang mit vier und in der österreichischen Bundeswertung mit 31 weiteren Schülern seiner Kategorie.

Einen großen Anteil am Erfolg des ehrgeizigen Bayern Fan hat natürlich auch seine Klassenlehrerin Sandra Auer, die es, wie er selbst sagt, bestens versteht auf die Stärken ihrer Schützlinge einzugehen und diese dementsprechend zu fördern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.