28.03.2016, 11:25 Uhr

Kleinflugzeug musste notlanden

(Foto: Gina Sanders - Fotolia)
SCHALCHEN. Ein 61-jähriger Pilot aus Tirol flog am Ostersonntag den 27. März, mit seinem einmotorigen Propellerflugzeug vom Flugplatz in Dobersberg (niederösterreichisches Waldviertel) Richtung Innsbrucker Flughafen. Gegen 16:50 Uhr überquerte er die Ortschaft Schalchen. Aus unbekannten Gründen kam es zu Problemen im Bereich des Antriebsstranges des einmotorigen Kleinflugzeuges. Der Pilot führte in Schalchen eine Notlandung auf einer Wiese durch. Er blieb dabei unverletzt. Die Propellermaschine überstand den Vorfall ohne Beschädigungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.