19.04.2016, 15:42 Uhr

Lebensgefährtin mit dem Umbringen gedroht

(Foto: ARC/Fotolia)

Wegweisung und Betretungsverbot nach gefährlicher Drohung

BRAUNAU. Wie die Stadtpolizei Braunau mitteilt, wurden am vergangenen Samstag Beamte wegen einer gefährlichen Drohung zu einem Mehrparteienhaus gerufen. Ein 49-Jähriger hatte seine 47-jährige Lebensgefährtin mit dem Umbringen bedroht. Bereits einige Zeit zuvor hatte er schwerwiegende Drohungen gegen die Tochter der Frau ausgesprochen.

Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen, zeigte sich jedoch nicht geständig. Er wurde von der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot für die gemeinsame Wohnung verhängt. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, war der 47-Jährige bereits früher wegen eines schwerwiegenden Gewaltdeliktes verurteilt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.