11.03.2016, 12:22 Uhr

Männerstammtisch als fixer Programmpunkt

"Die Tischkantengaudi" vom Seniorenzentrum Braunau in Uhler's Weinstube.

Eine Projektarbeit wird weitergeführt und sorgt für große Freude bei Senioren.

BRAUNAU. Sarah Schweickl, Karoline Mayr und Michaela Hill absolvierten die Ausbildung zum Fach-Sozialarbeiter mit Schwerpunkt Altenarbeit. Im Rahmen ihrer Projektarbeit, hatten sie ein nachhaltiges Projekt zu entwickeln. Entstanden ist der Männerstammtisch für die Bewohner des Seniorenzentrum Braunau. Klaus Uhler von Uhler's Weinstube war von der Idee derart begeistert, dass er der Meinung war, dass Projekt müsse unbedingt weitergeführt werden. Es wurden Sponsoren gesucht und nun es es fix: Einmal im Monat findet die "Tischkantengaudi" abwechselnd in Uhler's Weinstube, in der Nudlkuchl, im Gugg, in der Mostschenke Putscher und im Stadtcafe statt. Das City-Taxi Braunau transportiert dabei die Männer gratis.

Gelungener Start

Am 10. März war bei Klaus Uhler die Auftaktveranstaltung. Den Männern hat es gut gefallen, es wurden Geschichten erzählt und (nicht immer jugendfreie) Witze erzählt. Für Unterhaltung sorgten Max Kovacs mit seiner Gitarre und Hubert Stangl an der Quetsche. Gezielt haben sie Stücke aus der Jugendzeit der Senioren gespielt. "Es ist eine ganz tolle Idee. Die Männer sind um die 90 Jahre alt und wenn man sieht, welche Freude sie haben, kann man sich nur sehr herzlich bei allen Sponsoren bedanken", so Elfriede Probst, Leiterin des Seniorenzentrums Braunau. Erfreut über die Idee zeigt sich auch Sozialhilfeverband-Obmann und Bezirkshauptmann Georg Wojak: "Ich freue mich und bin als SHV-Chef dankbar, wenn sich bürgerschaftliches Engagement auch ehrenamtlich im Bereich der Seniorenbetreuung niederschlägt." Der nächste Stammtisch findet am 7. April statt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.