01.07.2016, 09:25 Uhr

Mit dreistem Trick Pensionistin bestohlen

(Foto: Ewald Fröch/Fotolia)
MARIA SCHMOLLN. Ein unbekannter Täter wollte am 30. Juni gegen 11.10 Uhr einer 78-jährigen Pensionistin vor ihrem Wohnhaus in Maria Schmolln einen geflochtenen Korb um 50 Euro verkaufen.

Wie die Polizei berichtet, folgte ihr der Mann, als die Frau das Geld aus der Küche holte. Nach Übergabe einer 50-Euro-Banknote steckte der Täter den 50er in seine Hosentasche und behauptete dann, dass er nur 10 Euro bekommen hätte. Er zog einen 10-Euro-Schein aus seiner Hosentasche und übergab diesen an die Pensionistin. Während sie in der offenen Schublade nach einem weiteren 50-Euro-Schein suchte, dürfte der Täter in die Lade gegriffen und sich einen 100-Euro-Schein genommen haben.

Daraufhin entwickelte sich ein Streit zwischen den beiden – der Kauf kam nicht mehr zustande. Der Täter flüchtete samt Korb mit einem weißen Kastenwagen in unbekannte Richtung. Der Täter konnte durch diesen Trick 140 Euro stehlen. Die Pensionistin erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. "Im Anschluss wurde die Dame kriminalpolizeilich beraten und über die Maschen der Trickdiebe aufgeklärt, um nicht erneut Opfer zu werden", berichtet ein Polizeibeamter aus Aspach.

Beschreibung des Täters:
Mann, zirka 50 Jahre alt, mittelgroß, sehr schlank, Glatze, trug ein gelb-rotes T-Shirt und sprach in einheimischem Dialekt.

Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Aspach unter Tel. 059-133/4203.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.