27.05.2016, 09:19 Uhr

Motorradlenker verletzte sich schwer

(Foto: BRS)
ST. VEIT. Ein 23-jähriger deutscher Staatsbürger aus Eggenfelden fuhr am 26. Mai gegen 15 Uhr mit seinem Motorrad in St. Veit. Im Bereich Pirath bog er laut Polizeimeldung nach rechts ein und wollte in Richtung Polling weiterfahren. Dabei kam er auf das linke Straßenbankett, stürzte, rutschte quer über die Fahrbahn und kam am rechten Fahrbahnrand zu liegen. Anrainer wurden durch das Unfallgeräusch aufmerksam und verständigten sofort die Rettung. Der 23-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.