21.06.2016, 11:33 Uhr

Nach Verkehrsunfall ausgeraubt

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
Nach einem Verkehrsunfall in Treubach versetzte einer der Beteiligten dem anderen einen Faustschlag und raubte ihm 20 Euro.

TREUBACH. Ein 32-Jähriger aus Braunau fuhr am 1. Juni mit seinem Auto auf der Moosbachtalstraße Richtung Mauerkirchen. In der Ortschaft Pfendhub streifte er einen entgegenkommenden Pkw, wobei die Außenspiegel beider Fahrzeuge beschädigt wurden. Nachdem die Lenker angehalten hatten und ausgestiegen waren, soll der Lenker des entgegengekommenen Autos dem 32-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der Kontrahent soll noch auf den am Boden liegenden Autolenker mit dem Fuß eingetreten und Geld gefordert haben. Aus Furcht übergab er ihm sein gesamtes Bargeld in der Höhe von 20 Euro. Danach fuhr der Unbekannte davon.

Der Braunauer erlitt leichte Verletzungen. Als Beschuldigter konnte nun ein 44-jähriger deutscher Staatsbürger aus Ried ausgeforscht werden. "Er wird wegen Raubes und Körperverletzung sowie wegen Unfallflucht angezeigt", so die Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.