22.08.2016, 14:08 Uhr

Neues Einsatzfahrzeug für FF Braunau

BRAUNAU. Einen neuen Kleintransporter konnte die Freiwillige Feuerwehr Braunau vor kurzem in Dienst stellen. Nachdem der alte VW LT nach über 200.000 Kilometer nach einem Getriebeschaden nicht mehr einsatzbereit war, konnte in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde rasch ein Ersatzwagen beschafft werden.

Das neue Fahrzeug, ein Mercedes Sprinter, wurde bei der Firma Forster in Ranshofen angekauft. Bei der Firma Meingast  wurde die Ladefläche mit Planenaufbau sowie einer Ladebordwand aufgebaut. Die Beklebung führte die Firma CTL aus Simbach durch.

Feuerwehrtechnisch wurde Blaulicht und Folgetonhorn, Blaulichtblitzer in Front und Heck, Feuerwehrfunk, eine Laderaumbeleuchtung sowie leistungsstarke Rückfahrscheinwerfer verbaut. 
Für Auf- und Einbauten zeichnet Kamerad Jan Imann verantwortlich, der diese in 50 Stunden in Eigenregie durchführte. 
Somit konnten die Gesamtkosten auf nur 42.000 Euro gedrückt werden.

Die Einschulung der Feuerwehrmitglieder ist bereits fast abgeschlossen, somit wurde das neue Fahrzeug offiziell in Dienst gestellt. Im September wird ein Beladungskonzept ausgearbeitet, wobei festgelegt wird, welche Beladesysteme für das Fahrzeug angeschafft werden. Es sollen mehrere Rollcontainer mit verschiedenen Beladungen, zum Beispiel für den Katastrophenschutz mit Tauchpumpen, Wassersaugern oder zur Löschwasserförderung aufgebaut werden.

Fotos: FF Braunau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.