02.05.2016, 09:48 Uhr

Rotes Kreuz Altheim hielt Ortssellenversammlung ab

Wolfgang Bernroithner, Jochen Kaser, Manfred Reichinger, Martin Steinerberger, Desiree Katzlberger, Birgit Freischlager, Stefan Dax, Mathias Wurhofer mit Ortsstellenleiter Franz Weinberger. (Foto: RK/LV OÖ)

Altheim ist eine von zehn Rotkreuz-Ortsstellen im Bezirk Braunau

ALTHEIM. Sie haben alle ein Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. 43 freiwillige Mitarbeiter im Rettungsdienst und 39 Mitarbeiter im Bereich Gesundheits- und Soziale Dienste engagieren sich in Altheim und haben im Vorjahr 22.000 Stunden aufgewendet. „Eine große Herausforderung im abgelaufenen Jahr #+war natürlich die Versorgung und Betreuung der Tausenden Flüchtlinge. Die Mitarbeiter der Ortsstelle Altheim haben hier in der Akutphase und auch langfristig sehr engagiert mitgeholfen“, berichtet Dienstführender Jochen Kaser anlässlich der Ortsstellenversammlung. Ortsstellenleiter und Bürgermeister Franz Weinberger dankte ganz besonders Inge Steinerberger. Sie war lange Zeit Leiterin der Gesundheits- und Sozialdienstgruppe und übergab mit Ende 2015 diese Aufgabe an Edeltraud Adlmanseder. Im Rahmen der Versammlungen wurden etliche Beförderungen und Auszeichnungen vergeben.

Beförderungen:
RK Helfer:
Dominik Meindl (Mühlheim am Inn), Katharina Leonhardsberger (Weng im Innkreis), Martina Leonhardsberger (Weng im Innkreis), Stefan Dax (Altheim)

RK Haupthelfer:
Desiree Katzlberger (Altheim) , Birgit Freischlager (Altheim)

RK Zugsführer:
Mathias Wurhofer (Burgkirchen)

RK Hauptsanitätsmeister:
Martin Steinerberger (Geinberg), Gerold Schaber (Weng im Innkreis), Karl Murauer (Altheim)

Auszeichnungen:
Dienstjahresabzeichen in Bronze (10 Jahre):
Martina Zeilinger (St. Johann), Istvan Zakarias (Braunau)

Dienstjahresabzeichen in Silber (15 Jahre):
Manfred Reichinger (Altheim), Daniela Steinerberger (Geinberg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.