01.05.2016, 09:06 Uhr

Seminar - Personenrettung unter realistischen Bedingungen

37 Teilnehmer der Feuerwehren aus dem Abschnitt Braunau a. Inn und Mauerkirchen, 17 Mitarbeiter des Roten Kreuzes und Notärztin Dr. Vera Patsch trafen sich am 30.04.2016 auf dem Betriebsgelände der Energie AG in Riedersbach um die Personenrettung aus verschiedenen Zwangslagen zu üben.

Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Stefan Refle und sein Ausbildnerteam, das aus Mitgliedern der Feuerwehr und des Roten Kreuzes bestand, gaben dabei in einem Stationsbetrieb Ihre Tipps und Ratschläge an die Teilnehmer weiter.

Ziel der Übung war die Personenrettung aus Zwangslagen mit den Mitteln, die standardmäßig in einem Feuerwehrfahrzeug zur Verfügung stehen. Die praktischen Übungen wurden unter Beobachtung des Ausbildnerteams durchgeführt und stellten große Herausforderungen an die Teilnehmer der Feuerwehren und des Roten Kreuzes.

Der Stationsbetrieb bestand aus folgenden Aufgaben.

• Hangrettung
• Höhenrettung
• Schachtrettung
• Bergung von Personen unter schweren Lasten

Ebenso wurde bei diesem Seminar die Koordination von Feuerwehr, Roten Kreuz und Notarzt bei gemeinsamen Einsätzen geübt. Diese Erfahrungen sind im Ernstfall extrem wichtig und können somit die Ersthilfe beschleunigen.

Einen herzlichen Dank an das Rote Kreuz, an Notärztin Dr. Vera Patsch, an die Energie AG Riedersbach und an Dr. Stefan Refle mit seinem Ausbildnerteam für die Organisation und Unterstützung dieses Seminartages.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
5.132
Karl Pfurtscheller aus Stubai-Wipptal | 11.05.2016 | 07:33   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.