30.09.2016, 15:37 Uhr

Sozialhilfeverband lädt zum "Tag der Altenarbeit"

BEZIRK. Die Seniorenheime in Ostermiething, Altheim und Mattighofen öffnen am 7. Oktober ihre Pforten, das Seniorenheim Braunau am 8. Oktober.

„Der Tag der Altenarbeit“ gibt vom Sozialhilfeverband jedes Jahr die Gelegenheit, sehr engagierten Mitarbeiter vor den Vorhang zu holen. Besucher haben die Chance, Tagesbetreuungsangebote, Pflegeangebote, Zimmer usw. zu besichtigen. Für Fragen aller Art stehen neben den Heimleiter auch die Sozialberater, quasi Experten für alles, wenn es um Soziales geht, zur Verfügung.

Beim Sozialhilfeverband stehen die Heimbewohner im Mittelpunkt. Die MitarbeiterInnnen bemühen sich, den Bewohnern ein Zuhause zu geben.
„Viele Angehörige und Ehrenamtliche unterstützen uns dabei. Dafür und für die Arbeit unserer Heimteams, die mit Kompetenz und Herz erfolgt, danke ich. Danken darf ich aber vor allem unseren Gemeinden, die heuer für die Heimbewohner der SHV Heime und der Heime in Maria Schmolln und in Mauerkirchen rund 9,7 Millionen Euro dazu zahlen, damit wir auch jenen Menschen, die ohne Ersparnisse ins Heim kommen, eine Pflege in Würde ermöglichen können“, erklärt der Obmann des Sozialhilfeverbands, Georg Wojak.

Sein Stellvertreter, Hans Gruber, ergänzt: „In den Seniorenheimen wird deshalb am Samstag, 8. Oktober, der Tag der Altenarbeit begangen, da wir uns dort heuer etwas Besonderes einfallen lassen haben: Landlertanzgruppe, eine Böhmische Partie sorgt für Musik und die von Bezirkshauptmann Wojak besonders verehrten Goldhaubenfrauen von Braunau, Haselbach und Ranshofen zeigen Brauchtum vom Feinsten.“

Frau Karin Altmüller, leitende Referentin der Geschäftsstelle des Sozialhilfeverbandes, fügt hinzu: „Die Seniorenheime sind wichtige soziale Einrichtungen, die Dank den sehr engagierten Mitarbeiter einen ausgezeichneten Ruf besitzen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.