25.05.2016, 16:00 Uhr

JVP-Weilbuchner besucht Europaparlament

Europaabgeordneter Heinz K. Becker und JVP-Bezirksobmann Gerald Weilbuchner
Am 20. und 21. Mai fand das European Youth Event im Europäischen Parlamet in Straßburg statt. 7500 Jugendliche von Schulen, Universitäten, politischen und unpolitischen Jugendorganisationen fanden sich dort zu Diskussionen ein. Als Vertreter der Jungen ÖVP Oberösterreich war unser Bezirksobmann Gerald Weilbuchner mit dabei.

„Gerade in einer Zeit, in der viele das gemeinsame Friedensprojekt Europa am Ende sehen, ist es wichtig, sich mit Vertretern aus anderen Ländern auszutauschen", so Weilbuchner, der an Diskussionsrunden und Workshops zu den Themen Wachstum und Beschäftigung teilnahm.

Ein Highlight war das Gespräch mit dem Österreichischen EU-Abgeordneten Heinz K. Becker, in dem vor allem die Flüchtlingskrise ein große Rolle spielte. Die EU müsse hier dringend geeinter und handlungsfähiger werden. Weilbuchner weiter: „Es ist inakzeptabel, dass die meisten EU-Länder ihre Quote nicht erfüllen und — im Vergleich zu Österreich — kaum Flüchtlinge aufnehmen. Man könnte dem mit einer Kürzung von Förderungen entgegentreten."

„Die EU ist für viele Meschen zu weit weg, jedoch bietet das Europäische Parlament als einziges Parlament der Welt völlig transparent sogar die Ausschussitzungen im Internet an. Oft wird auch die Beamtenschaar kritisiert, dabei hat die EU mit 45 000 Mitarbeitern nur halb so viele wie die Wiener Stadtverwaltung. Ich verstehe aber nicht, dass es immer noch je einen Parlamentssitz in Brüssel und Straßburg gibt", so Weilbuchner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.