19.05.2016, 15:30 Uhr

Neustart bei der SPÖ Braunau

„Wir starten wieder durch!“ war der Tenor der Delegiertenversammlung der SPÖ Braunau

BRAUNAU. Nachdem es in den vergangenen paar Monaten ruhig um die SPÖ geworden ist, wurden parteiintern weitgreifende Reformen vorbereitet. So sollen zum Beispiel die Parteisektionen zu einer stadtweiten Einheit verschweißt werden, um direkter auf Anliegen der Bevölkerung oder Ereignisse in der Tagespolitik reagieren zu können.

Den Vorsitz der Partei übernimmt in dieser Reformphase der routinierte Nationalrat Harry Buchmayr. Als parteiinterner Koordinator übernimmt seine neue Nummer 2 Rudolf Eiblmaier die Organisation als geschäftsführender Vorsitzender. Als Stellvertreterin dieser Doppelspitze wurde Gabriele Knauseder gewählt. Alle drei Vorsitzenden konnten sich über die hundertprozentige Zustimmung freuen.

Umrahmt wurde die Konferenz vom Referat des Vollblutgewerkschafters NR Markus Vogl, der die Erfolge der Sozialdemokratie aus den letzten zwei Jahren (Lohnsteuerreform und Verhindern der Pensionsautomatik) wieder ins Scheinwerferlicht holte. Ebenfalls erhielten die Anwesenden zusätzliche Informationen zu den Missständen im Gesundheitssystem und den Vereinsproblemen mit der Registrierkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.