25.04.2016, 12:37 Uhr

Mega-Event: Charity-Bowl in Braunau

Die Kirchdorfer Wildcats veranstalten ein Charity Turnier zugunsten der Kinderkrebshilfe. Alleine schon deshalb sollte man diesen Termin nicht versäumen. (Foto: Wildcats)

Kirchdorfer Wildcats treten in Braunau gegen die Vienna Vikings zu einem Benefiz-Footballspiel an.

BRAUNAU (ah). „Wer das vor zwei Jahren live miterlebt hat, der wird auch heuer wieder kommen“, ist Braunaus Bürgermeister Johannes Waidbacher überzeugt. Er spricht von der Neuauflage der Charity-Bowl im American Football am 30. April im Braunauer Grenzlandstadion. Die Kirchdorfer Wildcats fordern dabei die Vienna Vikings 2. Die Kirchdorfer spielen in der zweiten deutschen Bundesliga und erwarten ein spannendes Spiel. Kick-off ist um 19 Uhr. „Wir raten aber, bereits um 17 Uhr da zu sein, um sich einen Tribünenplatz zu sichern und das Rahmenprogramm miterleben zu können“, so Patrick Wedam von den Wildcats. Rund um das Spiel wird viel geboten.

Ein Megaevent
Ab 17.15 Uhr tritt die Reggae-Band „The Unduster“ auf, Cheerleadergruppen sorgen für Stimmung und es gibt die Möglichkeit, Lose zu kaufen. Vor Spielbeginn wird die Trachtenmusikkapelle Mining die österreichische und deutsche Bundeshymne intonieren. In der Halbzeit gibt es eine Show von Simone Eckinger mit Checker Dance, ein weiterer Höhepunkt ist dann nach dem Spiel das Stadionfeuerwerk.

Spende für Kinderkrebshilfe
Der soziale Zweck steht klar im Vordergrund. Die Einnahmen kommen der oö. Kinderkrebshilfe und der Kinderkrebshilfe Rottal-Inn zugute. „5000 Euro waren es vor zwei Jahren“, weiß der zweite Vorstand Christoph Simmeit. Auf die Frage, warum in Braunau gespielt wird, meint er: „Wir sehen uns als Verein der Region. Wir haben viele Spieler aus dem Bezirk Braunau in unseren Reihen und die Zusammenarbeit mit dem FC Braunau ist sehr gut.“ Während sich der Kirchdorfer Headcoach Dustin Daniels ein verletzungsfreies Spiel mit Spaß- und Showcharakter wünscht, verfolgen die Veranstaltungsplaner ein anderes Ziel. Die Besucherzahl von 1200 vor zwei Jahren soll zumindest wieder erreicht werden, damit am Ende viel Geld für den guten Zweck gespendet werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.