21.09.2016, 15:00 Uhr

Stefanie Moser ist neue Regionalmanagerin

(Foto: RMOÖ)
BRAUNAU. Das Team der Regionalmanagement Oberösterreich GmbH begrüßt Stefanie Moser als neue Regionalmanagerin für Nachhaltigkeit und Umwelt in der Geschäftsstelle Innviertel-Hausruck (Büro im TechnoZ Braunau). Sie folgt somit ihrer Vorgängerin Beate Windhager nach.

Zusammen mit den Fachbereichen „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit“ (Ansprechpartnerin: Geschäftsstellenleiterin Brigitte Dieplinger) und „Raum- und Regionsentwicklung“ (Ansprechpartnerin: Jennifer Daferner) bietet die Geschäftsstelle in Braunau ein vielfältiges Leistungsangebot.

Eine durchdachte Infrastruktur, genügend Arbeitsplätze und beste Ausbildungsmöglichkeiten sind ausschlaggebend für die Lebensqualität einer Region. Zusammen mit dem Verein Inn-Salzach-Euregio wird das Potential der Region Innviertel-Hausruck, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Albert Ortig, gesichert: „Mithilfe von Projekten im Bereich Nachhaltigkeit und Umwelt können wir vor allem die Lebensqualität wesentlich verbessern und somit dauerhaft eine attraktive Region für dringend notwendige Fach- und Schlüsselkräfte sein“, weiß Bürgermeister Albert Ortig, Obmann des Vereins Inn-Salzach-Euregio, die Arbeit und das Engagement der Regionalmanagerinnen zu schätzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.