24.08.2016, 11:53 Uhr

Der Sachsenpark im Check: Perfekt für Jungfamilien

Auf dem Spielplatz im Sachsenpark findet sich einfach alles, was das Kinderherz begehrt.

Wie steht es um die Parks in der Brigittenau? Die bz hat sich im Sachsenpark umgesehen.

BRIGITTENAU. Zwischen unzähligen Gemeindebauten und Altbauhäusern, unweit des Nordwestbahnhofs, bietet der Sachsenpark Entspannung und die Möglichkeit zum gemütlichen Zusammensitzen.

Der Spielplatz hat alles, was das Kinderherz begehrt: Eine Korbschaukel, Maltafel und eine Sandkiste sorgen dafür, dass die kleinen Brigittenauer immer beschäftigt sind. Selbst die niedrige Mauer des Spielplatzes wurde durch kreative Bemalung zum Spielgerät. Kleine Lenkräder auf der Mauer bieten fantasievollen Kindern einen Formel-1 Grand Prix oder die nächste Fahrt zum Einkaufen.

Toll für junge Kicker: Der frisch renovierte Fußballkäfig lädt zum Sport ein. Mit dem Spielstandanzeiger im Eingangsbereich des Fußballplatzes werden die üblichen Streitereien um die Punktzahl vermieden.

Entlang des Weges finden sich einige Parkbänke, die zum Entspannen einladen. Hier treffen verschiedene Lebenswelten aufeinander: Sowohl ältere Herren, die über Politik diskutieren, als auch Jugendliche, die ihren letzten Ausflug auf den Schwedenplatz Revue passieren lassen. Am Parkrand: Der "Muscle-Beach". Was nach einem Modetrend am Strand klingt, wurde hier durch eine Stangenkonstruktion verwirklicht. Dadurch kann frei nach dem Bodyweight-Trend trainieren. Fazit: Der Sachsenpark ist eine kleine Oase, in den sich Jung wie Alt zur Erholung zurückziehen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.