01.08.2016, 11:43 Uhr

Taekwondo im Panorama Haus

Trainer Sebastian Nica (Mitte) zeigt seinen Schülern die richtigen Kampftechniken.

Der Brigittenauer Sebastian Nica hat seine eigene Taekwondo-Schule eröffnet.

BRIGITTENAU- "Taekwondo vermittelt grundlegende Werte wie Disziplin und Toleranz, das hat mir auch in der Schule sehr geholfen", so Sebastian Nica. Nach 20 Jahren Erfahrung möchte er diese Grundwerte in seiner eigenen Schule weitergeben.
Seine Schüler sind bunt gemischt. "Das Alter spielt keine Rolle", so Nica. Wenn Eltern trainieren, sind die Kinder im Schlepptau mit dabei. Die Hauptsache ist, auch für den Trainer, der Spaß.


Kurse für Selbstverteidigung

"Ein Wettkampfanwärter muss bei mir in der Stunde um die 200 bis 250 Kicks ausführen. Das sorgt dafür, dass die Beine leichter werden", so der Träger des Schwarzen Gurtes. Durch jahrelanges Training ist Nica bestens mit anderen Vereinen vernetzt. So sind z.B. Sparrings mit anderen Sportlern möglich. Nica bietet außerdem ein Selbstverteidigungstraining für Frauen an. Im Stile des "Hoinsul" werden Befreiungstechniken und Handgriffe geübt. Übrigens: Da sich Trainer Sebastian Nica im Panorama Haus auf der Brigittenauer Lände 224 eingemietet hat, kann er nicht mit großen Schildern auf seine Schule aufmerksam machen. Es gibt keine Einschreibgebühr, der Kurs kostet 50 Euro im Monat. Informationen unter Tel. 0676/3183 322.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.