05.07.2016, 23:38 Uhr

47 Einbruchsdiebstähle geklärt

Tatort Schule: Die Täter hatten es auf Bargeld, Laptops, Beamer und Handys abgesehen. (Foto: LPDNÖ)

Slowakisches Duo verübte 47 Einbrüche in Schulen und Kindergärten

NÖ. Im Zeitraum vom 19. Juni des Vorjahres bis zum heurigen 11. April häuften sich Einbrüche in Schulen und Kindergärten. Insgesamt wurden in 14 Bezirken in Niederösterreich 44 Einbrüche verübt, drei im Burgenland sowie zwei in Salzburg. In Bad Deutsch Altenburg suchten die Täter die Volksschule heim, in Mannersdorf räumten sie den Kindergarten und die Schule aus.

In Flagranti geschnappt

Am 28. März erwischten Polizeibeamte in Wolkersdorf (Bezirk Mistelbach) einen 42-jährigen Slowaken auf frischer Tat beim versuchten Einbruch in eine Schule. Der Mann wurde an Ort und Stelle festgenommen. Ein zweiter Täter, ein 30-jähriger Slowake, konnte zwar flüchten, vergaß aber seinen Ausweis im Täterfahrzeug. Gegen den 30-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Endstation Hainburg

Im Zuge einer Schwerpunktkontrolle auf Höhe Landstraße 24 konnte der Flüchtige am 23. April von der Polizei festgenommen werden. Zwar gab sich der Täter vorerst mit einem falschen Namen aus, doch das Einbruchswerkzeug im Kofferraum sprach eine eigene Sprache. Für den Mann klickten an Ort und Stelle die Handschellen. Der angerichtete Gesamtschaden des kriminellen Duos beträgt 280.000 Euro, der Gesamtwert des Diebesgutes wird mit rund 130.000 Euro beziffert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.