26.05.2016, 23:04 Uhr

73-Jähriger in der Leitha ertrunken

(Foto: Symbolbild - bm)
BRUCK/L. Am 25. Mai, gegen 19.00 Uhr, kam es in Bruck/Leitha zu einem tragischen Freizeitunfall. Ein 73-jähriger Pensionist befand sich am grundstückgelegenen Bachufer um im angrenzenden Gewässer zu angeln.
Aus derzeit unbekannter Ursache dürfte der Mann aufgrund der vorgefundenen Spurenlage über das schräge Bachbett in das Gewässer gestürzt und in weiterer Folge bis zu einer Wehr abgetrieben worden sein. Im Zuge der eingeleiteten Suchaktion nach dem vermissten Mann konnte dieser von der Feuerwehr im Wasser vorgefunden und geborgen werden, jedoch verliefen die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen, welche bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Christophorus 9 durchgeführt wurden, erfolglos. Vom Notarzt konnte nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.