27.06.2016, 22:18 Uhr

Algerischer Ganove fasste satte Strafe aus

Staatsanwalt Ronald Schaffer vertrat in der Hauptverhandlung die Anklagebehörde. (Foto: mr)

Für einen Diebstahlsversuch muss mehrfach vorbestrafter 41-j. Angeklagter rund 28 Monate in den Knast.

BRUCK/KORNEUBURG (mr). Der 12. Mai war nicht der Tag des Algeriers Samir K. Am 11. April war er wegen guter Führung vorzeitig aus einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe entlassen worden. Am 12. Mai konnte er in Bruck einer Diebstahlsgelegenheit nicht widerstehen und stahl einem 72-jährigen Pensionisten aus dem unversperrt abgestellten PKW eine Herrenhandtasche mit Bargeld, Führerschein und der Sozialversicherungskarte. Lange erfreute er sich nicht seiner Tat: Der Bestohlene lief ihm nach, sodass sich der Täter entschloss, die Beute wegzuwerfen - das Opfer erhielt das Diebesgut zur Gänze zurück und hatte somit keinen Schaden.
Der Täter wurde verhaftet, vor Gericht legte er ein Geständnis ab und bat um ein mildes Urteil. Dieses fiel angesichts der Umstände mit 18 Monaten doch recht kräftig aus und wurde um weitere zehn Monate aufgefettet, weil das Gericht bisher bedingt nachgesehene Vorstrafen bzw. Strafreste widerrief.
Das Urteil ist rechtskräftig!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.