01.04.2016, 10:51 Uhr

Die NOVA ist endgültig Geschichte

(Foto: Vier Dimensionen Immobilien)
BRUCK. Ende März hieß es endgültig Abschied nehmen von der einstigen Kult-Diskothek NOVA in Bruck an der Leitha, das ausgebrannte Lokal in der Lagerstraße wurde abgerissen.



Zahlreiche ehemalige Mitarbeiter und langjährige Besucher nahmen am Mittwoch die letzte Gelegenheit wahr, sich vom einstigen Partytempel NOVA zu verabschieden. In den 70er Jahren eröffnet, avancierte der Club in den 80ern zur „In-Disko“ der Region und war damit Heimat von Generationen tanzlustiger Jugendlicher. Selbst Stars wie Falco oder Liedermacher Peter Cornelius zählten zu den Besuchern der Großraumdisco, die dank ihres damals einzigartigen Dancefloor-Konzepts und ihrer Lasershow bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt war. Als Antwort auf ruckläufige Besucherzahlen, sollte 2010 ein neues Nutzungskonzept – Saunaclub statt Discotempel – die Hallen des Nachtclubs abermals füllen. Das Projekt stieß bei der Stadtgemeinde Bruck/Leitha allerdings auf wenig Gegenliebe und so wurde der Betrieb eines Saunaclubs durch eine Verordnung letztlich untersagt. Ende Mai 2012 geriet die Disko schließlich erneut in die Schlagzeilen: Ein vorsätzlich gelegter Brand zerstörte die komplette Inneneinrichtung des Lokals, der Schaden belief sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Zum Leidwesen vieler Nachtschwärmer kam es nicht zu einer Sanierung der Kult-Diskothek. Seither lag der Standort im Herzen von Bruck an der Leitha brach. 


Wohungen statt Disco
Mit dem Abriss des ausgebrannten Lokals starten die Bauarbeiten für das Immobilienprojekt NOVA Bruck, für dessen Umsetzung die Wiener Immobiliengesellschaft Vier Dimensionen Immobilien verantwortlich zeichnet. Auf dem rund 2.000 m² großen Grundstück an der Lagerstraße entstehen bis zum Sommer 2017 zwei eigenständige Baukörper, die zum einen als Geschäfts- und Bürokomplex sowie zum anderen als Wohnhausanlage genutzt werden sollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.