18.05.2016, 22:07 Uhr

Ökostrom: Novelle gefordert

Bürgermeister Herbert Mihaly aus Au am Leithagebirge möchte seine Windräder umgesetzt sehen. (Foto: IG Windkraft)

Mehr als 30 Bürgermeister Niederösterreichs fanden sich in Wien zusammen und fordern eine Ökostromnovelle.

BEZIRK (bm). Durch die Perspektive des Ökostromgesetzes 2012 haben Betreiber mit der Planung von Windparks begonnen. Die Vorlaufzeit für eine Windkraftanlage beträgt im Schnitt zwischen drei und fünf Jahren. Seit fünf Jahren ist auch das Ökostromgesetz unverändert in Kraft. In diesem Zeitraum hat sich aber das energiewirtschaftliche Umfeld komplett verändert. Das Gesetz aus 2012 funktioniert mit dem mittlerweile verzerrten Strommarkt aber nicht mehr. 230 baureife Windanlagen stehen in der Warteschlange und haben zum Teil keine Perspektive auf Umsetzung.

Fragwürdige Projekte

Herbert Mihaly, Bürgermeister von Au/L., hat kein Verständnis: "In unserer Gemeinde haben wir intensiv über das Windkraftprojekt diskutiert. Wir hatten eine Volksbefragung, bei der sich über 80% der Menschen für die Windkraft ausgesprochen haben. Ich bin sehr stolz auf meine Gemeindebürger, denen ich aber nur schwer erklären kann, warum ein Projekt, das alle notwendigen Genehmigungen aufweist, über Jahre verzögert werden soll."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.