12.03.2016, 16:24 Uhr

Das katastrophale Experiment wird bald enden

Seewiesen: Dulwitz | Wenn eine tödliche Krankheit ausbricht, versuchen Forscher herauszufinden, was der Auslöser war. Um zu verstehen, warum die Menschheit von Leid und Uneinigkeit befallen ist, muss man genauso die Ursache ermitteln. Und auch hier ist die Bibel wieder eine echte Hilfe: In ihr ist unsere früheste Geschichte dokumentiert, die Zeit, in der unsere Probleme ihren Anfang nahmen.

Das erste Bibelbuch, Genesis, verrät, dass alles mit einer Rebellion gegen Gott anfing. Neben vielem anderen nahmen sich die ersten Menschen das Recht heraus, ihre eigenen Moralvorstellungen zum Gesetz zu machen — etwas, was nur dem Schöpfer zusteht (1. Mose 3:1-7). Seitdem hat sich die Masse der Menschen leider diesem Unabhängigkeitswahn angeschlossen.

Wozu hat das geführt?

Die Geschichte der Menschheit ist keine Geschichte von Freiheit und Glück, sondern von Konflikten, Bedrückung und Entartung (Prediger 8:9). Die Bibel sagt ganz richtig, „dass es dem Menschen nicht gegeben ist, seinen Gang zu bestimmen und seine Schritte zu lenken“ (Jeremia 10:23, Herder). Die gute Nachricht ist aber: Das katastrophale Experiment „moralische Unabhängigkeit“ steht kurz vor seinem Ende.

Die Fotos dokumentieren Murenabgänge in der Dulwitz im Hochschwab Massiv.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
179
Bernd Bochow aus Hartberg-Fürstenfeld | 12.03.2016 | 20:07   Melden
179
Bernd Bochow aus Hartberg-Fürstenfeld | 12.03.2016 | 20:10   Melden
14.266
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 13.03.2016 | 12:17   Melden
1.053
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 13.03.2016 | 14:10   Melden
47.731
Harald Schober aus Weiz | 13.03.2016 | 18:29   Melden
47.731
Harald Schober aus Weiz | 13.03.2016 | 18:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.