19.08.2016, 09:10 Uhr

Falkner aus Leidenschaft

Imposant und beeindruckend sind die Greifvögel auf der Burg Oberkapfenberg. Gelenkt von den Geschicken des Falkners kann man bei der Greifvogelschau ihre Flugkünste bestaunen. Wer mehr über die Falknerei wissen möchte, hat die Möglichkeit bei einem der Falknertage teilzunehmen. Dabei steht ein interessantes und lehrreiches Programm mit unvergesslichen Augenblicken an. Viele theoretische Informationen über die Jagd, Zucht, Greifvogelkunde, Gesetze, Krankheiten, Haltung und Geschichte werden dabei vermittelt. Praktische Übungen wie Falknerknoten, Hauben, Flugtraining, Füttern, Futterzubereitung, Pflege der Tiere und die Volieren lernt man dabei kennen. Und einer der Highlights ist sicherlich die Greifvogelschau auf der Dachterrasse der Burg. Wie schwer diese Greifvögel wirklich sind, kann man bei einem Fotoshooting hautnah erleben.
Informationen dazu erhalten sie direkt auf der Burg Oberkapfenberg unter office@burg-oberkapfenberg.at oder unter der Telefon Nummer 03862/27309

Mehr Info:

Falknerei ist die Kunst mit einem Greifvogel gemeinsam auf die Jagd zu gehen. Diese Art der Jagd nennt sich Beizjagd und sie ist eine der ältesten und natürlichsten Jagdarten die es gibt. Schon über 3500 Jahre kann man die Beizjagd zurückverfolgen und so zählt sie heute zum UNESCO Weltkulturerbe.
Die Arbeit mit den Tieren ist reine Vertrauensarbeit und basiert auf einer Jagdpartnerschaft auf Augenhöhe. Dressur oder Training sind hier fehl am Platze, denn der Greifvogel und die Eule sind und bleiben Wildtiere, trotzdem sie alle aus kontrollierten Zuchtanlagen stammen.
Falknerei bedeutet heute jedoch nicht nur den Erhalt des Weltkulturerbes Beizjagd, sondern vor allem den Schutz der Tiere in der Natur, sowie Zucht und Wiederauswilderung vieler ausgestorbener oder bedrohter Greifvogel- und Eulenarten.
In der Falknerei der Burg Oberkapfenberg kann man hautnah verschiedene Greifvogel- und Eulenarten im freien Flug und bei ihrer natürlichen Jagd auf Beuteattrappen bewundern. Zwei Mal täglich um 11:00 und um 15:00 Uhr von Mittwoch bis Sonntag zeihen diese majestätischen Tiere ihre Kreise über die Köpfe der Besucher.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.