12.05.2016, 08:49 Uhr

Der ÖZIV unterzieht sich einer Verjüngungs-Kur

Ideengeberinnen und Projektbetreuerinnen des neuen Treffs: Lisa Fellner und Andrea Widihofer. (Foto: KK)

Mit einem verjüngten Team und neuen Ideen will man künftig vor allem junge Menschen ansprechen.

Seit Dezember wird der Österreichische Zivilinvalidenverband (ÖZIV) Bruck-Kapfenberg von einem verjüngten Team rund um Obmann Werner Boberger geleitet. Diesen Umstand möchte man gleich für eine Rundumerneuerung nutzen: "Wir wollen insgesamt jünger werden und künftig vermehrt junge Menschen ansprechen", erklärt Gabi Fellner, stv. Schriftführerin.
Deshalb startet am 3. Juni mit Beginn um 17 Uhr der erste Jugend- und Junggebliebenen-Treff, betreut von Lisa Fellner und Andrea Widihofer in den Räumlichkeiten des ÖZIV am Lindenplatz in Kapfenberg. "Wir werden dann jeden Freitag um diese Zeit diskutieren, Erfahrungen austauschen, uns gegenseitig Hilfestellungen geben oder auch gemeinsame Ausflüge planen. Wir planen aber jetzt einmal keine Fixpunkte, denn wir wollen sehen, wie sich das ganze von selbst entwickelt," so Fellner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.