01.06.2016, 09:55 Uhr

Der Sportverein Breitenau blickt auf ein recht aktives Jahr zurück

Dreifachseniorenweltmeister Franz Fröwein (2.v.r.) freute sich sehr über die goldene Auszeichnung. (Foto: Ernst Grabmaier)
„Das Jahr 2015 war für den Sportverein Breitenau ein sehr schwieriges und turbulentes Jahr“, sagte der langjährige Obmann Karl Sitka anlässlich der Berichtssitzung, die auch Bürgermeister Alexander Lehofer, RHI Werksleiter Thomas Drnek, Obmann der Raiffeisenbank Herbert Pretterhofer und Gemeindekassier Martin Bodlos mit Interesse verfolgten. Dem Bericht des Obmannes war auch zu entnehmen, dass die gesetzgebenden Körperschaften das Leben der Vereine in den ländlichen Regionen nicht gerade erleichtern. Mit über 800 Mitgliedern zählt der Sportverein Breitenau zu den stärksten Vereinen im Magnesitort und die zahlreichen Veranstaltungen der nicht weniger als neun Sektionen geben Zeugnis über die Vielfalt des Angebotes, das vom Fußball bis zum Eis- und Stocksport, vom Tischtennis bis zur Gymnastik, vom Schisport bis zum Schach, vom Tennis über den Radsport bis zum Kegeln reicht. Für ausreichende Übungsmöglichkeiten wird das Fitnessstudio gerne genutzt und gerade der Paradesportler Franz Fröwein, Dreifachseniorenweltmeister im Masters und dort Weltcupsieger, holt sich viel Kraft im Studio. Franz Fröwein wurde in Würdigung seiner außergewöhnlichen Leistungen mit dem Großen Ehrenzeichen in Gold des SV Breitenau ausgezeichnet.
Obmann Sitka bedankte sich bei allen Funktionären für die Jugendarbeit und die erbrachten Leistungen insgesamt. Dass ein so großer Verein all diese Aufgaben erfüllen kann, ist nicht zuletzt den Subventionen von der Marktgemeinde Breitenau, der RHI Breitenau, dem Betriebsrat der RHI und dem ADEG-Aktiv-Markt Stofleth zu verdanken, die neben den Beiträgen der Mitglieder und Sponsoren, wie Raiffeisenbank Breitenau, Liftbetrieb Wiltschnigg, ÖKO-Park Hochreiter und Tankstelle Pichler die nötigen Mittel aufbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.