22.04.2016, 10:20 Uhr

Erfolgreicher Frühjahrsputz im Lebensraum Mur

Rund 70 freiwillige Helferinnen und Helfer beteiligten sich am Brucker „Frühjahrsputz im Lebensraum Mur“. (Foto: Stadt Bruck/M. Maili)
70 Menschen unterschiedlicher Herkunft waren kürzlich in Bruck an der Mur entlang des Murufers unterwegs, um den Lebensraum Mur von Bruchholz, Unrat und Müll zu säubern.
Jedes Jahr sind an mehreren Tagen im April zahlreiche Vereine, Institutionen und Schulen unterwegs, um im Rahmen des steirischen Frühjahrsputzes unsere Region von Müll zu säubern.
Erstmals veranstaltete die Stadt Bruck dieses Jahr unter dem Titel „Frühjahrsputz im Lebensraum Mur“ einen eigenen Aktionstag, bei dem entlang des Murufers nicht nur weggeworfener und liegengebliebener Müll eingesammelt, sondern auch Bruchholz entfernt wurde.
Mit tatkräftiger Unterstützung des Städtischen Umweltbetriebes um Günter Gwandner und des Raumplaners Peter Nistelberger vom Fachbereich Bau- und Betriebe der Stadt Bruck wurde an diesem Nachmittag von etwa 70 freiwilligen Helfern das Murufer vom Eisstadion bis zum Möbelhaus „Mömax“ um einiges verschönert.
Dabei haben etwa 40 Asylwerber, die Brucker Zeit- und Hilfsbörse, die Bürgerinitiative „Wir helfen Menschen – auf der Flucht“ und einige engagierte Brucker Bürger in mehreren Gruppen fleißig Hand angelegt.
Zufrieden mit der integrativen Aktion zeigten sich auch Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger, Sozialreferentin Judith Dornhofer, Integrationsreferent Harald Rechberger und der Projektleiter von Lebensraum Mur, Markus Hödl.

Auch die Feuerwehren Pernegg und Mixnitz, die beiden Volksschulen sowie zahlreiche Vereine und engagierte Gemeindebürger haben heuer wieder beim „großen steirischen Frühjahrsputz“ aktiv mitgeholfen und das Gemeindegebiet von Pernegg an der Mur von herumliegendem Müll befreit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.