10.08.2016, 21:03 Uhr

Fehlentwicklung im ländlichen Raum?

Turnau: Stübminggraben | Die Menschheit investiert viel in die Weltraumforschung Die Großmächte stellen jedes Jahr Unsummen zur Verfügung, um möglicherweise auf einem fremden Planeten Leben zu entdecken.

Was würden diese „Wesen“ die uns beobachten schlussfolgern, wenn sie von hoch oben oder von tief unten sehen würden, dass wir schöne Wohngegenden aufgeben und uns immer mehr in Großstädten, in denen es laut und stinkig ist, zusammenscharen?

Welche Meinung würden sie von uns haben, wenn sie beobachten, dass in diesen überfüllten Städten, die Autos mit bärenstarken Motoren kaum schneller als Fußgänger vorankommen und die zweibeinigen Wesen nach der Arbeit in Wohnungen schlüpfen und dort vor „Kasterln“ sitzen und sich Filme ansehen, wo unberührte Natur gezeigt wird?

Was würde diese fremden Wesen denken, wenn sie sehen, dass die zweibeinigen Wesen immer rundlicher werden und dass sie in ihren nicht artgerechten Behausungen immer mehr Hunde und Katzen einsperren, die ebenfalls nicht artgerecht ihr Dasein fristen müssen?

Vor einigen Jahrzehnten war der hintere Stübminggraben in der Nähe von Turnau noch besiedelt. Jetzt wächst dort alles zu und in einigen Jahrzehnten wird nichts mehr daran erinnern, dass dort einmal Menschen lebten und, dass dort Kinder artgerecht aufwachsen konnten.

Sind wir hier nicht Augenzeugen einer dramatischen Fehlentwicklung?
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
14.270
elisabeth pillendorfer aus Korneuburg | 10.08.2016 | 22:25   Melden
1.669
Huberta Steinscherer aus Mürztal | 11.08.2016 | 07:12   Melden
2.612
Franz Binder aus Weiz | 11.08.2016 | 09:27   Melden
47.736
Harald Schober aus Weiz | 12.08.2016 | 20:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.