22.03.2016, 15:57 Uhr

Landjugend bleibt ewig jung

Der Bezirksvorstand mit den Ehrengästen: Kammerobmann Johann Madertoner, Bezirksbäuerin Elisabeth Hörmann, Bezirkskammerrat Walter Zöscher, Gemeindebäuerin Angelika Schabiner, Vize-Bgm. von Tragöß-St.Katharein Eduard Lengger, LJ-Bundesleiter Martin Stieglbauer, LJ-Landesleiterin Marlies Hiebaum, LJ-Landesleiterin-Stv. Christine Pichler, Landesobmann-Stv. Josef Sauseng. (Foto: LJ Bruck)
Am Ufer des Grünen Sees fand am Josefitag die Generalversammlung der Bezirkslandjugend statt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter LAbg. Bgm. Stefan Hofer, Kammerobmann Johann Madertoner, Bezirksbäuerin Elisabeth Hörmann und Bundesleiter der Landjugend Österreich Martin Stieglbauer, wohnten der Veranstaltung bei. Im Mittelpunkt standen neben den Ergänzungswahlen der Tätigkeitsbericht und die Ehrung von 20 besonders engagierten Landjugendlichen.

Bewährtes Führungsteam an der Spitze
Mit Stefan Sonnleitner aus Kapfenberg und Andrea Schönfelder aus Oberaich stehen zwei Erfahrene an der Spitze. Sie leiten auch im neuen Jahr die Geschicke der Bezirkslandjugend. Unterstützt werden sie dabei von 13 weiteren Vorstandsmitgliedern aus acht Ortsgruppen.
Der kreative Tätigkeitsbericht zeigte eindrucksvoll, was das „Erfolgskonzept Landjugend“ ausmacht: die richtige Mischung aus Persönlichkeitsbildung, landwirtschaftlichen Themen und Sportlichem. Aber all das wäre ohne die Mitglieder nicht möglich. „Ihr Mitglieder in den Ortsgruppen seid die Erfolgsgaranten jeder Landjugend!“, hält Bundesleiter Martin Stieglbauer in seinen Grußworten fest. In ihren Grußworten lobten auch LAbg. Bgm. Stefan Hofer, Bezirksbäuerin Elisabeth Hörmann und Landesleiterin Marlies Hiebaum das Engagement und die Arbeit der Landjugend im Bezirk.

Elf Mal Bronze, acht Mal Silber und eine ganz besondere Auszeichnung
Die Bezirksgeneralversammlung dient alljährlich als feierlicher Rahmen für die Verleihung der Leistungsabzeichen. Diese werden an besonders engagierte Landjugendliche verliehen. Nach einem bundesweit einheitlichen Schema müssen die Jugendlichen Punkte auf Orts-, Bezirks- oder Landesebene sammeln, wobei der Schwerpunkt Allgemeinbildung hier besonders wichtig ist. Elf Mitgliedern wurde das Bronzene Leistungsabzeichen verliehen, acht weitere erhielten das Silberne. Eine besondere Auszeichnung erhielt Andreas Schoberer aus Breitenau. Ihm wurde für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement für die ländliche Jugend das Zertifikat des Landes Steiermark „Ehren.Wert.Voll“ verliehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.