06.04.2016, 11:02 Uhr

Landjugend kürte ihre Motorsägenkönige

Zahlreiche Ehrengäste wohnten der Siegerehrung bei. (Foto: LJ Mürzzuschlag)
Im Rahmen des Landforstkirtags in Kapfenberg fand der Forstentscheid der Landjugend-Region Mur-Mürz statt. Die besten Motorsägenakrobaten kämpften in einem spektakulären Wettbewerb um die Stockerlplätze. Am Ende des Tages krönte sich der 24-jährige Kapfenberger Johannes Meisenbichler zum Motorsägenkönig. Vorjahressieger Michael Hafellner (LJ Proleb, LE) und Christoph Pusterhofer (LJ Veitsch, MZ) belegten Platz zwei und drei.
In sechs Disziplinen kämpften 53 Teilnehmer in vier Wertungsklassen um Millimeter und Sekunden. Hunderte Besucher fieberten mit den Startern mit und feuerten sie zu Höchstleistungen an.
Um den Forstnachwuchs braucht man sich in der Landjugend keine Sorgen zu machen. Gleich 15 Starter traten in der Nachwuchsklasse U18 an und zeigten hervorragende Leistungen. Den Sieg holte sich hier ein „Neuling“: bei seinem ersten Forstentscheid ließ der Langenwanger Markus Buchebner (LJ MZ) die Konkurrenz um 60 Punkte hinter sich. Georg Eder (LJ Langenwang, MZ) holte sich den zweiten Platz. Platz drei ging wie bereits im Vorjahr an den Neuberger Fabian Holzer (LJ MZ).
Immer mehr Mädchen wagen sich in die Männerdomäne. Auch heuer zeigten sieben Mädchen, dass sie den Vergleich mit ihren männlichen Mitstreitern nicht zu scheuen brauchen. Die strahlende Siegerin ist keine Unbekannte: Zum sechsten Mal in Folge holte sich die 21-jährige Barbara Rinnhofer aus Langenwang den Sieg. Auf den Plätzen zwei und drei folgen zwei Forstschülerinnen Margit Hohenbichler und Agnes Pirker.
Am Ende des Tages gab es strahlende Gesichter bei den Favoriten des Bewerbs. Sie lösten sich somit ihr Startticket für den Landesentscheid am 21. Mai am Leobener Hauptplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.