22.03.2016, 20:29 Uhr

Mehr Liebesbeweis geht gar nicht

Hochsteirisch optimistisch: Sommerauftakt der Touristiker im Restaurant Krainer in Langenwang.

Für den Tourismusregionalverband Hochsteiermark hat der Sommer längst begonnen.

Vor dem Sommer kommt der Frühling. Bei den hochsteirischen Touristikern kommt er in Form des Steiermarkfrühlings am Wiener Rathausplatz – von 14. bis 17. April. "Für uns stets ein Beweis, wie lieb uns die Wiener haben", sagte Hochsteiermark-Obmann Karl Detschmann bei der Vorstellung des Hochsteiermark-Sommers im Restaurant Krainer in Langenwang. Und das haben sich die Hochsteirer speziell für die Wiener einfallen lassen: die Mariazeller drehen den Spieß um und machen eine Wallfahrt nach Wien, direkt am Rathausplatz soll es vor tausenden Besuchern einen echten Heiratsantrag geben – Heiratswillige werden noch gesucht, und es wird ein Fedlkoch-Wettreiben geben.

Trau di und sag ja
Im Sommer wird in der Hochsteiermark der Sommerfrisch-Verliebt-Faden weitergesponnen. Heuer unter dem Aspekt "Trau di und sag ja – zu genussvollen Abenteuern in der Natur für sommerfrisch Verliebte".
In der Hochsteiermark soll die Liebe nicht nur durch den Magen, sondern mitten ins Herz geht. Dafür sorgen Haubenköche wie Götz Schüle, Mike Johann, Andreas Krainer, Hubert Holzer, Johann Wöls, Max Leodolter und Klaus Lobnik, die mit den Hüttenwirten der Hochschwabregion jetzt gemeinsame g´schmackige Sache machen. Vom Brennnesselknödel auf Schwammerlsauce über den Rindfleisch-Gösserbiereintopf bis hin zur Preiselbeercrèmeschnitte werden sommerfrisch verliebten Wanderern nun höchste Gaumengenüsse mit prickelnder Würze und regionaler Bodenhaftung serviert. Etwa auf die Herzerhütte, die Voisthalerhütte, die Sonnschienhütte, das Schiestl- oder Schönleitenhaus sowie die Grasser- und Häuselalmhütte.

Hubschrauberpicknick
Des weiteren gibt es in der Hochsteiermark 17 ausgewiesene Romantik-Picknickplätze: Vom Hubschrauberpicknick ausgehend vom Almgasthaus Pölzl in Kindberg bis hin zum Heiratsantrags-Picknick – samt Anleitung und Picknickbutler.
Hochsteiermark-Geschäftsführerin Claudia Flatscher berichtete über touristische Investitionen: "Das Erzberg-Alpin-Resort will zusätzlich neue Appartements errichten, im Mürzer Oberland soll die Rosslochklamm ausgebaut werden und auf der Mariazeller Bürgeralpe werden 400.000 Euro in einen Wasserspielplatz investiert."
Auch die Fußball-Europameisterschaft geht an der Hochsteiermark nicht spurlos vorüber. Public-Viewing-Stationen gib es im Mürzzuschlager Wintersportmuseum und auf dem Leobener Hauptplatz.


Das gibt es auch noch im hochsteirischen Sommer:

Schneealm: Wo wanderbare Genussgipfel warten
Im Naturpark Mürzer Oberland ist ein sommerfrischer Marathon der Genüsse angesagt, denn hier sprießen nicht nur längst vergessene Gefühle, sondern auch nie zuvor genossene Hüttenschmankerl. Da verwöhnt die Michlbauerhütte mit ihrem einzigartigen Windbergkuchen, während der Schutzhauswirt der Schneealm seine Reh-, Hirsch-, und Gamsgerichte in den kulinarischen Adelsstand hebt und die Lurgbauerhütte mit ihrer Bio-Alm-Käserei zur kalorischen Einkehr verführt. Kurz gesagt: auf dem HOCHplateau der Schneealm finden verwöhnte Gaumen und verliebte Herzen paradiesische Zustände vor.

TIPP: HOCHromantische Sommernachts(t)räume.

Auf der Alm, da gibt’s ka Sünd, selbst wenn die Männer Fensterln sind. Daher verführen die komfortablen Zimmer auf den Almhütten nicht nur zu kuscheligen Stunden, sondern auch zu romantisch-sportlichen Höchstleistungen. Rauf auf die Leiter, rein ins Zimmer und ein unvergessliches Liebesabenteuer mit seiner Herzallerliebsten genießen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.