23.04.2016, 19:32 Uhr

Stadtfeuerwehr Kapfenberg holte fünf Pokale beim Wiener Feuerwehrlauf

(Foto: Roland Theny)
Beim 19. Wiener Feuerwehrlauf wurde bereits zum fünften Mal die Stadtfeuerwehr Kapfenberg von ihrer Sportgruppe bestens vertreten. Der Extrembergläufer Thomas Sommer konnte sich mit einer sensationellen Zeit von 17:37 Minuten (3:30 Minuten pro Kilometer!!!) über die fünf Kilometer-Distanz den 1. Rang in der Feuerwehrwertung sowie den 3. Rang in der Klasse „Männlich 30“ sichern. Ebenfalls am Podest landete Patrick Schöggl in der „Männlich 19“-Feuerwehrwertung. Thomas Feistritzer erreichte in der "Männlich Hauptklasse" den beachtlichen 28. Rang.
Über zehn Kilometer sicherte sich Georg Mader in der Altersklasse „Männlich Hauptklasse“ mit einer Zeit von 37:10 Minuten nicht nur den 1. Rang in der Feuerwehrwertung sondern auch in der Gesamtwertung.
Das Gesamtergebnis machten die Leistungen von Werner Seidl und Alexander Strasser perfekt, welche nach 56 Minuten erfolgreich die Ziellinie überquerten. Auch sie konnten in ihren stark umkämpften Klassen mit dem 59. sowie dem 56. Rang Achtungserfolge erzielen.
Anbetracht der Altersunterschiede unserer Athleten zeigte sich wieder, wie sehr der Dienstsport zur Kameradschaftspflege beiträgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.