22.04.2016, 11:20 Uhr

Zehn Kilometer der S 6 Semmering Schnellstraße werden bis 2017 erneuert

Zehn Kilometer der S 6 Semmering Schnellstraße zwischen Leoben Ost und St. Michael werden in den kommenden zwei Jahren, in zwei Phasen unterteilt, saniert. Jedes Jahr erneuert die Asfinag dabei fünf Kilometer der Richtungsfahrbahn Bruck/Seebenstein. Der Verkehr wird dafür auf die Richtungsfahrbahn St. Michael verlegt, wo jeweils eine Spur zur Verfügung steht.
Die Vorbereitungsarbeiten für die Verkehrsführung laufen bereits seit Anfang der Woche. Dabei müssen in den kommenden Wochen die Mittelstreifenüberfahrten zu Beginn und am Ende der Baustelle errichtet werden. Ab 9. Mai können dann die Hauptbauarbeiten starten. Die Fertigstellung der ersten Phase ist Ende Oktober.
Im Jahr 2017 werden die nächsten fünf Kilometer bis zum Knoten St. Michael erneuert.
Die Baumassen sind beachtlich: 15 Brücken sind ebenfalls zu sanieren, insgesamt werden 90.000 Quadratmeter Fahrbahnfläche erneuert. Ausgetauscht sowie erweitert wird im Zuge der Bauarbeiten auch der Lärmschutz entlang der Strecke.
Die Asfinag investiert in die Erneuerung der mittlerweile 25 Jahre alten Strecke (die Verkehrsfreigabe erfolgte 1990) in Summe fast 14 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.