23.05.2016, 14:01 Uhr

Politik hautnah

(Foto: KK)

Die 4. Klassen der NMS Mariazell waren zu Gast bei Bürgermeister Manfred Seebacher.

Am Mittwoch, dem 18.5. lud Bürgermeister Manfred Seebacher auf Initiative von Klassenvorstand Werner Simi die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen der NMS Mariazell ins Rathaus. Die Jugendlichen hatten ca. 80 Fragen zu den Themenbereichen Politik, Finanzen, Verkehr, Jugend, Gesundheit vorbereitet, die Bürgermeister Manfred Seebacher sehr kompetent und ausführlich beantwortete.
Besonders interessiert waren die Jugendlichen an den Themen Jugend, Vereine, Arbeitsplätze und Schule. Der Bürgermeister berichte auch, dass in den nächsten Jahren umfangreiche bauliche Maßnahmen am Schulgebäude durchgeführt werden müssen. Natürlich wurde auch die Frage gestellt, ob es in Mariazell wieder ein Hallenbad geben wird. Außerdem wurden Themen wie die Aufrechterhaltung der Ambulanz, eine Fußgängerzone im Stadtzentrum und Einrichtungen für Jugendliche zur Sprache gebracht.
Die jungen Leute mussten aber auch zur Kenntnis nehmen, dass aus budgetären Gründen nicht alle Wünsche erfüllt werden können.Manfred Seebacher erzählte aber auch, wie eine Gemeinderatssitzung abläuft, wie der Arbeitstag eines Bürgermeisters aussieht und wie er mit Vorschlägen umgeht, die nicht seine Zustimmung finden.
Im Anschluss an die lebhafte Diskussion, die ca. eineinhalb Stunden dauerte, führte BM Seebacher die Schülerinnen und Schüler noch durch das Amtsgebäude. Die Jugendlichen durften dabei nicht nur die Räumlichkeiten der Abteilungen kennenlernen, sondern wurden von den zuständigen Beamten auch über die Aufgaben der Verwaltung, des Melde –und Standesamtes und anderer Abteilungen informiert.

Der Besuch beim Bürgermeister war auf jeden Fall ein wichtiger Beitrag zur politischen Bildung. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich ein Bild machen, wie umfangreich und kompliziert die Aufgaben des Bürgermeisters und der Gemeindeverwaltung sind. Die Ergebnisse der spannenden Diskussion werden in den Unterrichtsfächern Deutsch und Geschichte und Politische Bildung analysiert und besprochen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.