29.09.2016, 10:36 Uhr

Das Duell der "Handball-Nachbarn"

Können Leobens Handballer nach dem Derby zufrieden abklatschen? (Foto: Foto: GEPA)

Leoben gegen Bruck.

Die letzte HLA-Runde ging für beide Mannschaften daneben. Leobens Handballer mussten sich in Bregenz klar mit 21:39 geschlagen geben, der HC Bruck verlor daheim gegen Hard mit 28:34. Abhaken – jetzt heißt's für die beiden Mannschaften volle Konzentration. Denn am Samstag steigt in der Donawitzer Sporthalle das erste Saisonderby zwischen den beiden Nachbarn. Zwei Duelle gab es im Vorjahr – jeweils mit Auswärtssiegen. Die Brucker gewannen in Leoben mit 32:31, dafür hielt sich die Magelinskas-Mannschaft in Bruck mit einem 24:21 schadlos.
Nicht nur für die Fans wird's ein besonderes Spiel, sondern sicher auch für Luka Marinovic. Der Keeper wechselte ja heuer nach drei Jahren in Bruck zurück zu den Montanstädtern.
Bruck-Obmann Karl-Heinz Weiland ist jedenfalls für Samstag zuversichtlich. "Wir sind gut drauf, alle sind hochmotiviert." Auch Leoben ist bereit. Eine Zusatztribüne wird aufgebaut – Manager Mitterdorfer: "Stephan Jandl wird nach seiner Angina wieder dabei sein. Ausreden gibt's keine. Wenn man ins obere Playoff will, muss man daheim gegen Bruck gewinnen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.