21.07.2016, 10:44 Uhr

Die Karten sind neu gemischt

Für Florian Flecker und die Falken geht es Freitag in der Ersten Liga los. (Foto: Foto: GEPA)

Erste Liga: KSV empfängt am Freitag Wiener Neustadt.

Problemlos hat der Kapfenberger SV 1919 den Aufstieg in die zweite Runde des ÖFB-Cups geschafft. Gegen den niederösterreichischen Gebietsligisten Purgstall gab es einen 6:0-Auswärtssieg. Für die Tore sorgten Elias Dos Santos (2), Tomi Petrovic, Victor Santos Sa, Patrick Schagerl und Florian Flecker.
Am Freitag beginnt die neue Saison in der Ersten Liga. Diese Woche wurden von den Falken Heimkehrer David Sencar (Vienna), der junge Slowene Patrick Klacan und der Spanier Dennis Nieblas unter Vertrag genommen.
Auftaktgegner (Fekete-Stadion, 18.30 Uhr) ist Wiener Neustadt, wo der Oberaicher Andreas Schicker als Assistenztrainer und Spieler fungiert. Acht Abgängen stehen beim Team von Trainer René Wagner fünf Zugänge gegenüber.
Der prominenteste „Neue“ bei Wr. Neustadt ist Bernd Gschweidl. Der 20-jährige Stürmer kickte von der U17 bis zur U21 in den Nachwuchsnationalteams und spielte in der abgelaufenen Saison bei Bundesliga–Aufsteiger St. Pölten. Für Christian Berger, der im Sommer von Kapfenberg zu Wr. Neustadt gewechselt ist, ist die Herbstsaison bereits vorbei. Der 19-Jährige erlitt im Training einen Kreuzbandriss.
Schon eine Woche später steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am 29. Juli kommt Wacker Innsbruck ins Franz Fekete-Stadion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.