16.03.2016, 13:03 Uhr

Ein guter Boden für den Nachwuchs.

Bernd Petriz (3. v. l.) vom ATUS Wartberg mit seinem Team und Gratulanten. (Foto: Foto: Purgstaller)

Im Mürztal, in Bruck und Leoben werden tausende Stimmen für den Trainer des Jahres gesammelt.

Es ist wieder so weit - die WOCHE sucht den Nachwuchstrainer des Jahres. Aus über 700.000 Koupons bzw. Votings wurde vor zwei Jahren der erster Sieger gekürt. In den Regionen Leoben, Bruck und Mürztal standen die Coaches in der steirischen Beliebtheitsskala ganz weit oben, ein Beweis, wie gut in den vielen Vereinen gearbeitet wird und wie sehr die Nachwuchsarbeit mit den jungen fußballbegeisterten Mädchen und Burschen interessiert.
210.000 Stimmen wurden in unserer Region abgegeben, fast logisch war´s dann, das ein Trainer aus der Obersteiermark auch Gesamtsieger wurde. Der Wartberger Bernd Petritz holte sich den Sieg, Oberaichs Anton Kaiser wurde Dritter und auch das Trofaicher Trainerduo Engelbert Wabnegger/Rene Reichmann, das sich ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatte, landete im Spitzenfeld. Also auf ein Neues - wer wird heuer der Trainer des Jahres?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.