08.03.2016, 11:53 Uhr

Kapfenberg bleibt in der zweiten Eishockeyliga

Franz Gärtner (l.) bei der Pressekonferenz im Waldcafe Harrer.

Neuer Trainer Anfang April.

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Waldcafe Harrer blickte Kapfenberg-Obmann Franz Gärtner auf die abgelaufene Eishockey-Saison ("wir haben mit einer jungen Mannschaft gute Arbeit geleistet") in der INL zurück. Und gab die Pläne für die Zukunft bekannt. "Wir werden weitere zwei Jahre in der zweiten österreichischen Liga spielen - egal ob sie weiter INL oder EBEL II heißen wird." Der vor allem finanzielle Sprung in die heimische Top-Liga ist zu groß. Die Kängurus setzen weiterhin auf heimische Spieler, das Budget wird etwas erhöht. Ziel ist der Einzug in die Top-Vier, der neue Trainer wird Anfang April präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.