06.06.2016, 11:28 Uhr

Spiel des Jahres in St. Michael

Acht Saisontore: Trifft Herbert Wieger (Bruck) auch am Freitag? (Foto: Foto: Trois)

Oberliga Nord: Freitag direktes Duell um den Aufstieg in die Landesliga.

Spannender kann das Finale einer Meisterschaft nicht sein: Vor der letzten Runde führt der SC Bruck mit 58 Punkten zwei Zähler vor St. Michael. Am Freitag (18.30 Uhr) steht das direkte Duell auf dem Programm. Bruck reicht ein Unentschieden für den Gewinn des Meistertitels. Der Sportplatz in St. Michael wird aus allen Nähten platzen, über 1.000 Fans werden erwartet. „Freiwillig werden wir den Titel sicher nicht hergeben“, sagt St. Michael-Trainer Kurt Feyrer und hat eine Bitte an die Fans: „Die Einheimischen sollten nicht mit dem Auto anreisen, weil es sicher zu Parkplatzproblemen kommen wird.“ Lukas Karner (St. Michael) ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Die Brucker haben zuletzt 3:0 gegen Bad Mitterndorf gewonnen und sind im Frühjahr noch unbesiegt. Geht es nach Trainer René Poms soll das auch am Freitag so bleiben: „Jetzt kommt es zum großen Finale. Wir haben nie ein Hehl daraus gemacht, dass der Aufstieg in die Landesliga unser Ziel ist.“ Für Spannung ist auf alle Fälle gesorgt. ^–T.D.-
Bruck – B. Mitternd. 3:0 (1:0). Tore: Wieger, Riegel, Mehaj.
Knittelf. – St. Michael 1:1 (0:1). Tore: Sekic bzw. T. Waldsam.
Fohnsdorf – R. Kapfenberg 4:1 (1:1). Tore: Omanovic (2), Dragosavac, Zisser bzw. Paric.
Trofaiach – Rottenm. 3:0 (2:0). Tore: Grössing (2), Pigneter.
Krieglach – Irdning 3:0 (1:0). Tore: Deutscher, M. Karlon, C. Knabl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.