25.04.2016, 10:51 Uhr

Streckenrekord und neuer Sieger

Champager für Faggioli, Sieger Merli und den Dritten Benes (Tch).

Merli entthronte Faggioli. OK-Chef Seitinger geht in "Pension".

10.000 Fans beim Training, 15.000 am wetterbedingt frischen Renntag – aber den Zuschauern beim Berg-Europameisterschaftslauf am Rechberg wurde ordentlich eingeheizt. Neuer Streckenrekord (1:54,928 Min.) durch Simone Faggioli im zweiten Lauf, aber weil er im ersten Durchgang einmal die Leitplanken touchierte, war der Rückstand auf seinen italienischen Landmann Christian Merli nicht mehr wettzumachen. Der Mann aus Trento beendete im Osella die seit sechs Jahren anhaltende Siegesserie von Faggioli.
Auch die Tourenwagen-Asse gaben gewaltig Gas. Der Niederösterreicher Karl Schagerl (VW Golf) gewann als Gesamtsechster vor Porsche-Ass Rupert Schwaiger (7.) und Hannes Zenz (8.) im Mitsubishi. "Mein schnellster Rechberg, dabei hab ich das Auto vorher erst einmal eingesetzt", war der Tragösser trotz kleiner Motorprobleme stolz.
Der 45. "Große Bergpreis von Österreich" läutete auch das Ende von OK-Chef Ehrenfried Seitinger ein. Der mittlerweile 80-jährige Oberaicher macht Schluss, legt die Organisation in jüngere Hände.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.