03.06.2016, 10:21 Uhr

Vizeeuropameister war eine Klasse für sich

Zum 23. Mal machten sich die Läufer in Niklasdorf auf den Weg nach "oben". (Foto: Foto: WAFO)

Mugellauf: Jackpot gewachsen.

240 Starter bedeuteten beim vom WSV Niklasdorf veranstalteten 23. Berglauf auf die Mugel Teilnehmerrekord. Der Streckenrekord wurde von Sieger David Schneider nicht geknackt, der "Berglaufjackpot" für eine neue Bestmarke wuchs auf 400 Euro an.
David Schneider, der Schweizer wurde im Vorjahr Berglauf-Vizeeuropameister, siegte in 51:22 Min. vor Miran Svet (Slv) und Markus Ulm (KSV).
Bei den Damen holte sich Karin Freitag vor Claudia Rosegger und Anna Visser (USI Leoben) den Sieg.

Hans Steinbach geehrt
Nach der Siegerehrung überraschte WSV-Obmann Wolfgang Kure ("unser Berglauf ist in den letzten Jahren ständig gewachsen") "Urgestein" Hans Steinbach mit einem Geschenkskorb und bedankte sich für die aktive Hilfe und Unterstützung bei allen 23 Bergläufen. WAG
Klassensieger aus der Region: Markus Ulm (KSV), Maria Hoedl, Maria Farmer, Josef Haubenwaller (LCA Hochschwab), Anna Visser (USI Leoben). Mountainbike: Patrick Brieler (Urc Mariazell), Christian Kohlhauser (Electro Merl Bruck). Duathlon: Mario Sauer, Gudrun Paar (Merl Bruck). Nordic Walking: Martina Meixner (Merl Bruck). Paracup: Christoph/Andreas Bärnthaler (Bergrettung Leoben), Christian Pfaller/Christian Waldhör (Berger Holzbau Traboch).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.