21.04.2016, 20:45 Uhr

Der rauchende Osterhaufen!!!

Die Landjugend Rassach-Georgsberg bedankt sich beim rasenden Reporter von Ettendorf, der steht´s um die Sicherheit und Ordnung im Dorf besorgt ist. Seine Aufmerksamkeit gegenüber der Landjugend ist sehr großzügig, da er immer ein waches Auge auf die Mitglieder und ihr Tun hat. Sie sind sehr froh, dass es so jemanden im Dorf gibt.
Nachdem die Landjugend ihre OSTERAKTIVITÄTEN beendet hatte, wollte der rasende Reporter wie immer einen Blick auf die Ordnung im Dorf halten. Aufgrund dessen erkannte er sofort, dass der Haufen wieder zu rauchen begann. Leider konnte er niemanden von den unwissenden 30 Mitgliedern erreichen, um sie über die Umstände im Dort zu informieren. Um größere Schäden zu vermeiden, wandte er sich an unseren Freund und Helfer. Aufgrund seiner Besorgnis wurde die Bezirkshauptmannschaft in Deutschlandsberg alarmiert. Die Indizien (Bilder) haben dazu beigetragen, dass die Landjugend Rassach-Georgsberg einen UMKOSTENBEITRAG von 220 Euro leisten musste.
Die Mitglieder der Landjugend bedanken sich recht herzlich beim rasenden Reporter vom Jürgenberg, der stets um das Wohlbefinden der jungen Leute besorgt ist.
Die Landjugend wünscht ihrem Gönner stets eine gute Fahrt mit seinem motorisierten Rad, sodass er noch für viele sichere Jahre im Dorf sorgen kann.
Autor: Ein großer Gönner der Landjugend
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.