09.03.2016, 09:50 Uhr

Rückblick und Beförderungen bei der Betriebsfeuerwehr Magna Lannach

Für Freude sorgten vor allem die zahlreichen Beförderungen. (Foto: BfT Magna)
LANNACH. Am Donnerstag, dem 25. Februar führte die Betriebsfeuerwehr Magna Lannach ihre 17. Wehrversammlung im Gasthaus Niggas in Lannach durch. Als Ehrengäste konnte Betriebsfeuerwehrkommandant ABI Reinhard Tautscher den Reinhard Schroffenegger (Assitant General Manager von Magna Powertrain), Bernd Groselj (ISS Facility Services), Bürgermeister Josef Niggas, OBR Helmut Lanz (Bereichsfeuerwehrkommando Deutschlandsberg), Josef Käfer (Abteilungsinspektor Polizei Lannach) sowie Friedrich Flicka (Obersanitätsmeister Rotes Kreuz Lannach) begrüßen.

Aufstiege für sieben Kameraden

Im Feuerwehrjahr 2015 wurden 12.513 Stunden bei 285 Einsätzen sowie vier Brandsicherheitswachen und 165 Tätigkeiten erbracht. Auch der vorbeugende Brandschutz spielte wieder eine große Rolle. Neben den zahlreichen Einsätzen und Tätigkeiten wurden 24 Übungen und Schulungen abgehalten.

Nach der Aufstellung der Einsatz- und Tätigkeitsstunden sowie der Geldgebarung wurden folgende Kameraden von Tautscher befördert:

zum FM:
PFM Harald Ronacher

zum OFM:
FM Markus Rauch

zum HFM:
OFM Manfred Müller
OFM Mathias Sommer

zum OLM:
LM Willibald Kölly
LM Andreas Pignitter

zum HLM:
OLM Karl Löscher

Des Weiteren wies Tautscher auf das neue Atemschutzfahrzeug hin, dass als Bereichsstützpunktfahrzeug für die Bereiche Deutschlandsberg und Leibnitz bei der Betriebsfeuerwehr stationiert wird. Ebenfalls machte er auf den 2. Bereichsfeuerwehrtag des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg am 27. August aufmerksam, bei dem die Betriebsfeuerwehr als Veranstalter fungiert.

Weitreichende Wichtigkeit

Seitens der Firma ISS Facility Services konnte Bernd Groselj dem Kassier der Betriebsfeuerwehr BI d. V. Franz Gießauf einen Scheck zur finanziellen Unterstützung der Betriebsfeuerwehr überreichen. Auch von Seiten der Firma Magna Powertrain erhielt man wieder die Zusage zur finanziellen Unterstützung. In den Grußworten der zahlreichen Ehrengäste wurde der Betriebsfeuerwehr Magna größter Dank für das Engagement im abgelaufenen Jahr ausgesprochen. Auch die die Wichtigkeit der Betriebsfeuerwehr - nicht nur für den Standort des Werkes Lannach, sondern auch für die ganze Marktgemeinde und die Region - sowie die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit anderen Einsatzkräften wurde angesprochen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.