13.04.2016, 11:18 Uhr

117 Kameraden, 17 Fahrzeuge: Teilabschnittsübung der Feuerwehren in Pölfing-Brunn

Nur Attrappe: Die Wehren des Feuerwehrabschnitts Eibiswald probten in Pölfing-Brunn für den Ernstfall. (Foto: KK)

Der Feuerwehrabschnitt Eibiswald, bestehend aus sieben Wehren und einem Löschzug, übte für den Ernstfall.

Mit der Ausrichtung der diesjährigen Teilabschnittsübung war diesmal die FF Pölfing-Brunn betraut, die vier verschiedene Übungsszenarien vorbereitet hatte: Ein Wirtschaftsgebäudebrand in Brunn-Dorf, eine Silobergung, ein Verkehrsunfall und ein Forstunfall mussten von den Wehren Pölfing-Brunn, St. Ulrich i.G., Wies, Steyeregg, Vordersdorf, Wernersdorf, Wielfresen und dem Löschzug Wiel beübt werden. Eingebunden waren auch das Grüne Kreuz und die Polizeiinspektion Wies. Bei der abschließenden Übungsbesprechung wurde die Arbeit sämtlicher Wehren als äußerst professionell bewertet. 117 Feuerwehrkameraden waren mit 17 Fahrzeugen im "Einsatz", zu retten hatten sie an den vier Übungsorten ingesamt 14 "verletzte" Personen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.