05.05.2016, 15:49 Uhr

Bürgerstrom aus Solaranlage für Stainz

Geschäftsführer Hubert Steiner betreibt in Stainz bereits eine Anlage
Stainz: Schilcherlandhof |

SUREnergy errichtet 120 Module auf dem Areal Transporte Sommer.

Der Bürgerstrom ist da. Beim Informationsabend am vergangenen Dienstag im Schilcherlandhof Schaar stellte Hubert Steiner, Geschäftsführer der SUREnergy GmbH aus Fladnitz/Teichalm, die Möglichkeit für Stainzer vor, sich an einer Solarstromanlage zu beteiligen.
„Auf dem Nahheizwerk in Pichling haben wir bereits eine Anlage“, erläuterte Steiner, dass nun auf dem Areal Transporte Sommer eine weitere dazukommt. Montiert wird sie in dachparalleler Ausführung für eine Leistung von 120.000 Kilowattstunden, das entspricht einer Versorgung von 37 Haushalten. Sie wird auf 13 Jahre vom Land Steiermark gefördert, der Staat Österreich garantiert für diesen Zeitraum einen fixen Einspeisetarif in das öffentliche Stromnetz. Alle mit Errichtung, Betreibung und Wartung verbundenen Arbeiten werden von SUREnergy wahrgenommen.
Für Interessierte besteht die Möglichkeit, sich am Projekt zu beteiligen. Angeboten werden Pakete von 15 bis siebzig Modulen, ein Modul kommt auf 320 Euro (ohne MWSt). Um alle förder- und steuertechnischen Vorteile zu nützen, wurde für den Erwerb eine Sale- und Lease back-Variante gewählt. Der Käufer erwirbt demnach die gewünschte Zahl an Modulen und vermietet sie der SUREnergy GmbH. Als Entgelt dafür erhält er eine jährliche Miete. Am Beispiel 30 Module zum Kaufpreis von 9.600 Euro macht das eine Jahresmieteinnahme von 264 Euro aus. Die Module sind gegen Vandalismus und Elementarereignisse versichert, am Ende der Laufzeit bekommt der Käufer zur Gänze den Kaufpreis retour.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.